Ein frisches Unikat – Craft-Bier Hopfenlust

Ein frisches Unikat - Craft-Bier Hopfenlust Abbildung

Craft-Bier Hopfenlust ab April wieder verfügbar

Seligenstadt, 21.3.2015. Das Spezialbier Hopfenlust der Seligenstädter Brauerei Glaabsbräu ist kurz vor der Abfüllung. Letztes Jahr wurde es erstmalig eingebraut und war innerhalb von wenigen Wochen ausverkauft. Ab 1. April ist das nach Citrusaromen schmeckende Bier wieder im Handel und der Gastronomie erhältlich.

Innerhalb weniger Wochen war das Bier restlos ausverkauft,“ erklärt Geschäftsführer Robert Glaab und weiß, dass viele Kunden sich auf den diesjährigen Nachschub schon freuen. Der wird allerdings auch wieder nur für kurze Zeit erhältlich sein, weil schon der Rohstoff, eine seltene Hopfensorte, limitiert ist.

Ein Unikat, bei dem der Hopfen entscheidet
Der richtige Hopfen ist entscheidend für ein gutes Craft-Bier. Im Hopfenlust stecken drei Hopfensorten: Sorachi Ace, Citra und Cascade – allesamt genfrei angebaut. Das von einer japanischen Brauerei gezüchtete und in USA angebaute Sorachi Ace zählt zu den begehrtesten Hopfensorten weltweit. Es ist eine Hopfensorte mit einem Aromaprofil, das dank des hohen Ölgehalts bis ins fertige Bier erhalten bleibt und Bieren unterschiedlichste exotische Aromanoten verleiht. Da es nur von einem einzigen Hopfenbauer auf einer Fläche von weniger als fünf Hektar angebaut wird, ist die Hopfenlust nicht nur ein Unikat, sondern auch der Ausstoß entsprechend limitiert.

Eine reife Persönlichkeit braucht Fingerspitzengefühl
Ein Craft-Bier herzustellen ist echtes Handwerk und bedarf eines erfahrenen Braumeisters. Es geht nicht darum, ein möglichst stark oder schwach gehopftes Bier herzustellen, sondern um ein Charakter-Bier, das sich geschmacklich und auch farblich klar abhebt und seine „schillernde“ Persönlichkeit zeigt. Historische Biersorten neu zu interpretieren und mit exquisiten Zutaten und Rezepten etwas ganz Neues schaffen, das ist die Herausforderung“, so Dipl.-Braumeister Gunnar Schütz. Deshalb ist die Herstellung von Craft-Bier kein Massengeschäft, sondern eine Symbiose aus Tradition, Handwerkskunst und Experimentierfreude, selbstverständlich strikt nach Reinheitsgebot.

Altes Verfahren reaktiviert: Hopfenstopfen
Anstatt den Hopfen wie üblich im Sudhaus mit der Würze zu kochen, wird er bei der Hopfenlust zusätzlich direkt in den Lagertank zur Reifung gegeben. Dieses alte und nun wiederentdeckte Verfahren nannten unsere Vorfahren „Hopfenstopfen“, denn der Hopfen wird in einen Stoffsack gefüllt und in den Lagertank gelegt. Heute sagt man dazu auch Kalthopfung. Dadurch erhält das Bier seine besondere Note, die man schon beim Einschenken riechen und später natürlich schmecken kann.

Neue Kultur des Biertrinkens
Auf der Messe „Braukunst-Live“ Anfang März wurden Craft-Biere („Craft“ = handwerklich hergestellt) als der neue Trend am Bierhimmel postuliert. Die Biere können in alten Fässern gelagert z.B. nach Whiskey oder Sherry schmecken; oder, je nach Herstellungsart, auch nach Schokolade oder fruchtig frisch. Craft-Biere läuten damit eine neue Kultur des Biertrinkens ein. Wie ein edler Wein zum Fisch kann das Spezialbier als Geschmackstupfer zum exquisiten Steak oder anderen deftigen Speisen gereicht werden. Oder auch zwei, denn die zitronig-frische Hopfenlust beispielsweise enthält im Gegensatz zu Wein nur 4,3 % Alkohol.

Hopfenlust gibt es ab April so lange der Vorrat reicht im regionalen Handel und der Gastronomie. Wer die exakten Verkaufsstellen wissen möchten, erfährt dies bei der Glaabsbräu direkt unter 06182 / 926-141.

Die Glaabsbräu in Seligenstadt ist die einzige, familiengeführte Privatbrauerei im Ballungsraum Frankfurt/Rhein/Main und älteste Brauerei Südhessens. Das Unternehmen weist eine über 270-jährige Brautradition auf. Sie wird in neunter Generation geführt von Robert Glaab, dem Urenkel des Namensgebers Ferdinand Glaab I. Jener entwickelte 1920 ein Malzbier, das 1931 als Gesundheitsbier unter dem Namen VITAMALZ patentiert wurde.

Niessing und Jaeger-LeCoultre erhalten LUXE!Award Design 2015 von A&W

Baselworld: A&W-Leserjury wählt das schönste Schmuckstück und die beste Uhr aus

Hamburg, 26. März 2015. Die A&W-Leser haben entschieden und die Gewinner des diesjährigen „Luxe!Award Design“ gekürt: Zur Wahl standen zwölf von der Redaktion ausgewählte Schmuckstücke und Uhren, die sich in ihrer Schönheit und ihrem Design gegenseitig übertrafen. Als klarer Sieger in den Augen der Leser-Jury gewannen die Niessing Ohrringe „Topia“ in Gelbgold. In der Kategorie Uhren standen hat die Jaeger-LeCoultre „Grande Reverso Night and Day“ in Rotgold gewonnen.
Im Rahmen einer exklusiven Gala-Veranstaltung mit rund 100 Gästen wurden die diesjährigen Preisträger anlässlich der Baselworld-Messe im Hotel Teufelshof in Basel geehrt. A&W-Chefredakteurin Barbara Friedrich überreichte den Schmuck-Preis an die Designerin Nina Friesleben und den Geschäftsführer Sandro Erl von Niessing und den Uhren-Award an Jürgen Bestian, General Manager Jaeger-LeCoultre. „Wir freuen uns, dass unsere Leser diese formschönen, zeitlosen und doch sehr modernen Entwürfe als Favoriten ausgezeichnet haben. Das zeugt auch vom guten Geschmack und Stil unserer Leserschaft,“ erklärt Barbara Friedrich.

Anlässlich der Schmuck- und Uhrenmesse Baselworld 2015 werden wie in den vergangenen Jahren die Luxe!Awards in verschiedenen Kategorien verliehen. Veranstalter ist die gemeinsame Vermarktung-gesellschaft Brand Media, die die Preise zusammen mit den Zeitschriften MADAME und A&W Architektur&Wohnen vergibt.

Bildunterschrift:
Niessing-Designerin Nina Friesleben erhielt den Luxe!Award Design in der Kategorie Schmuck, über den die A&W-Leser abstimmen, von Barbara Friedrich, Chefredakteurin Architektur & Wohnen. Links Helma Spieker, Brand Media, in der Mitte Alexander Kratz, Brand Media.
(Photo by Michele Tantussi/Getty Images for MADAME und A&W)

A&W Architektur & Wohnen in Zahlen: Deutschlands stilbildende Zeitschrift für Wohnen, Architektur, Garten, Design und Style erscheint alle zwei Monate und repräsentiert die Avantgarde. A&W verfügt laut AWA über eine Reichweite von 300 000 Lesern pro Ausgabe. Die verkaufte Auflage beträgt 83.514 Exemplare (IVW IV/2014).

KUNSTLIEBHABER AUFGEPASST

PICASSO IN DER KUNST DER GEGENWART

Ausstellung vom 1. APRIL – 12. JULI 2015 IN DER HALLE FÜR AKTUELLE KUNST
Sie mögen Kunst, lassen sich gern inspirieren und verlieren schon einmal die Zeit in Gedanken vor einem Werk versunken? Es gibt keinen Grund eine solch tief bewegende Ausstellung allein aufzusuchen. Die Escort Damen von Xclusive Escort Service Hamburg sind auch diesem Themas sehr aufgeschlossen. Denn Kunst & Kultur und sinnliche attraktive Begleitung durch unseren Escort Service Hamburg schließen sich keinesfalls aus.

Picasso verkörpert wie kein anderer Künstler die Kunst des 20. Jahrhunderts. Er wurde bewundert, aber auch gehasst, man feierte, studierte und kopierte ihn. Seine Malerei und sein künstlerischer Individualismus haben sich bis heute nicht verbraucht. »Picassos Kunst hat heute deshalb eine so große Wirkung«, so der Ausstellungskurator, »weil sich Werk und Person nicht auseinanderdividieren lassen und das Werk dadurch exemplarisch erscheint. Es ist unter politischen wie formalen Gesichtspunkten faszinierend und aktuell geblieben. Die Auswirkungen des Jahrhundertgenies auf die Gegenwartskunst werden noch immer unterschätzt.«

Was gibt es sinnlicheres als seine Werke in aller Ruhe zu genießen, auf sich wirken zu lassen und das Erlebte, das Empfundene im Anschluß bei einem romantischen Candle Light Dinner mit Ihrer Escort Dame auszutauschen. Ein Escort Service der ganz besonderen Art.

Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens zeigen die Deichtorhallen Hamburg vom 1. April bis 12. Juli 2015 eine groß angelegte Ausstellung zum Thema »Picasso in der Kunst der Gegenwart«. Als Eröffnungspräsentation in der aufwendig sanierten und modernisierten Halle für aktuelle Kunst der Deichtorhallen ist die Schau dem überwältigenden Spektrum moderner und zeitgenössischer künstlerischer Sichtweisen auf Picasso gewidmet. Rund 200 Leihgaben u.a. aus der Tate Modern, London oder dem Centre Pompidou, Paris von 87 internationalen Künstlerinnen und Künstlern kreisen um Picasso und seinen Folgen für die Kunst, ohne einen einzigen Picasso zu zeigen. Zwischen Verehrung, intellektueller Assimilation und Neuinterpretation machen die Werke von namhaftesten Künstlern wie Georg Baselitz, Brassaï, Sophie Calle, Marlene Dumas, Jasper Johns, Martin Kippenberger, Roy Lichtenstein und Robert Longo die Aktualität von Picassos Werk deutlich.
Alle großen Stoffe und Schaffensphasen Picassos treten in der Ausstellung als künstlerische Rezeption wieder auf. Die große Sinnlichkeit und schier unerschöpfliche Imaginationskraft, die Spannbreite von Picassos Werk zwischen Abstraktion und Figur, künstlerischer Kreativität und politischer Anklage fordern alle diese Künstler bis heute zu besonders spannungsreichen Dialogen mit dem Phänomen Picasso heraus.
Das Team von Xclusive Escort Service Hamburg meint, ob Kunstliebhaber oder nicht. Diese Ausstellung sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Verbinden Sie die einmalige Faszination dieses Künstlers mit Ihrem ganz persönlichem Escort Service. Die Escort Damen von Xclusive Escort Service Hamburg begleiten Sie sehr gern in diese Ausstellung. Ein sinnlicher Erfahrungsaustausch im Anschluss wird den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.
Sprechen Sie uns an, das Team von http://xlusive-escort.de Hamburg ist Ihnen sehr gern bei der Organisation wie auch der Auswahl Ihrer Escort Dame behilflich.

Es ist Gold was glänzt

Es ist Gold was glänztCrema de Bombonor

Deutschlandimporteur für neuen spanischen Schoko-Gold-Likör

Eine glänzende Abwechslung für jeden Gourmet verspricht der Wein- und Spirituosenimporteur vino y gusto.

Denn seit März 2015 ist das Unternehmen exklusiver Deutschlandimporteur für den spanischen Schokocremelikör „Crema de Bombonar“ mit trinkbarer Goldeinlage.

Dieser Likör ist auf dem deutschen Markt noch nahezu unbekannt, wurde in Spanien jedoch bereits mit 90 Punkten in Guia Peñin de licores ausgezeichnet. Mit einem Alkoholgehalt von 15% und einer dichten cremigen Textur, lässt sich der „Crema de Bombonar“ pur und auf Eis genießen.

„In unserem Portfolio an Wein, Spirituosen und Feinkost konzentrieren wir uns auf ausgewählte und individuelle spanische Spezialitäten für Genießer“, erklärt Dirk Job, Geschäftsführer der vino y gusto. „Da das nicht Alltägliche zu unserem Programm zählt, sind wir stolz auf den exklusiven Import dieses spanischen Likörs nach Deutschland.“

Nicht nur die leichten Goldschattierungen im Schokocremelikör sind ein Eyecatcher, sondern auch die einzigartige Präsentation in einer Flakon Flasche. Eine hervorragende Geschenkidee für alle, die zu goldenen Momenten entspannen oder diese verschenken möchten.

Das Unternehmen vino y gusto konzentriert sich auf den Import ausgewählter Produkte kleinerer Winzer und Destillationen in Spanien und den Balearen, um so das Besondere auf dem deutschen Markt zu gewährleisten. Erlesene und einzigartige Leckereien beinhalten das Portfolio des Wein- und Spirituosenimporteurs vino y gusto und sind über den Onlineshop oder über den ausgewählten Einzelhandel und Gastronomie zu erwerben.

Weitere Informationen zum Unternehmen und den Produkten sind auf der Shopwebsite http://www.vinoygusto.de zu finden

Das Unternehmen vino y gusto mit Sitz in der Hansestadt Lübeck hat sich darauf ausgerichtet, online ein exklusiv ausgewähltes Sortiment an Weinen und Spirituosen anzubieten. Hier werden Preis- Leistung der Waren miteinander verglichen und nur harmonische Artikel im Sortiment aufgenommen. Entgegen dem Massenkonsum selektiert vino y gusto ein erlesenes Sortiment an verschiedenen alkoholischen Getränken für den geschäftlichen und privaten Genuss. Dabei ist es selbstverständlich, dass auch die Organisation verschiedenster Anlässe wie Geburtstage, Firmenjubiläen organisiert werden – alles aus einer Hand.