LIEBLINGSBRAND.at – ein neuer Marktplatz für österreichisches Design

LIEBLINGSBRAND.at - ein neuer Marktplatz für österreichisches Design(c) lieblingsbrand.at

Crowdfunding-Kampagne erfolgreich angelaufen

Die Crowdfunding-Kampagne für LIEBLINGSBRAND.at, dem neuen Online-Kaufhaus der österreichischen Kreativwirtschaft, ist erfolgreich angelaufen. Ein Drittel der angestrebten Summe von 11.111 Euro ist bereits von zahlreichen UnterstützerInnen zugesagt worden.

LIEBLINGSBRAND wird eine neue Plattform, auf der österreichische DesignerInnen ein hochwertiges, breites Angebot ihrer Produkte zum Verkauf anbieten.

Zukünftige KundInnen haben jetzt die Möglichkeit, als InvestorInnen den Start dieser neuen Initiative für lokales, individuelles Einkaufen zu ermöglichen und sich dafür bereits vorab Geschenke und Rabatte zu sichern.

http://www.LIEBLINGSBRAND.at/crowdfunding

Bei erfolgreicher Finanzierung startet LIEBLINGSBRAND bereits im Spätfrühling 2015 mit Kleidung, Schmuck und Accessoires; in der zweiten Phase werden auch ProduktdesignerInnen und DienstleisterInnen aus der Kreativwirtschaft vertreten sein.

Die allerersten LIEBLINGSBRANDs stehen bereits fest:

km/a, mija t. Rosa, ulliKo, maronski, MILCH, ylva, freystil, kontiki, Dörte Kaufmann, Anja Lauermann, Susanne Kreuzberger, Ferrari Zöchling, ALILA, enjoy living, i am you

*****
WER STECKT DAHINTER?

Hinter LIEBLINGSBRAND.at steckt Cloed Priscilla Baumgartner, Innovationsmanagerin und Designerin (MILCH.tm), Shopbetreiberin und First Moverin, was Vertriebskonzepte angeht. So hat sie z.B. 2000-2005 die mobile „boutique gegenalltag“ und 2003-2012 den MODEPALAST – eine internationale Modemesse in Wien und Linz co-gegründet. Sie ist bei LIEBLINGSBRAND für Innovation, Strategie, PR und Marketing zuständig.

Bernd Artmüller von blazebit.com entwickelt, designt und betreut den Marketplace. Er ist Garant dafür, dass LIEBLINGSBRAND immer am neuesten Stand der Technik sein wird.

Marlies Winkelmeier, Designerin und Interior-Stylistin (London/Wien), wird die begleitenden Pop-Up-Shops inszenieren und die (visuelle) Kommunikation von LIEBLINGSBRAND massgeblich mitgestalten.

Bon Voyage – clevere Reiseaccessoires von ellabee

Bon Voyage - clevere Reiseaccessoires von ellabee (FOTO: ELLABEE) RIM

München, März 2015 – Edel und schick, praktisch und durchdacht: Die hochwertigen und meisterlich von Hand gefertigten Lederaccessoires von ellabee sind die perfekten Begleiter im Alltag und machen auch auf Reisen eine gute Figur. Passend zur bevorstehenden Reisezeit präsentiert die Münchner Luxusmarke von Designerin Madeleine Treuleben die Henkeltasche RIM in verschiedenen Lederarten und Farben sowie das kleine Raumwunder MARIE. Ebenfalls unverzichtbar für die schönste Zeit im Jahr sind das Schmucketui JAMES und der Kofferanhänger CŒUR.

Wunderbar wandelbar: Clutchportemonnaie MARIE
Das formschöne, weiche Clutchportemonnaie MARIE aus feinstem Rindsleder wird wie alle ellabee-Accessoires nach traditioneller Handwerkskunst in der hauseigenen Manufaktur gefertigt. Schnitt und Design sind puristisch und clever durchdacht: Das großzügige Innenleben fasst zwei Flügeltaschen, sechs Kreditkartenfächer, vier Längseinsteckfächer für Geldscheine oder Dokumente sowie ein Kleingeldfach. Auf der äußeren Rückseite befindet sich ein zusätzliches Einsteckfach. Während MARIE tagsüber Geld und Dokumente sicher verstaut, zieht sie abends als elegante Clutch alle Blicke auf sich. Das Modell ist sowohl in Glattleder als auch mit Kroko- oder Flechtlederprägung und in den für ellabee typischen kräftigen Farben erhältlich. Die klassischen Varianten in zeitlosem Braun bestechen mit farbigem Innenfutter.

Herrlich unkompliziert: Henkeltasche RIM
So groß wie nötig und so klein wie möglich – damit ist die Henkeltasche RIM (26 cm x 20 cm x 12 cm) ein Must-have in jedem Reisegepäck. Das weiche Vollleder vom Hirsch oder Rind lässt sich im Koffer einfach zusammenlegen und für den Tagesausflug oder das abendliche Dinner wieder entfalten. Öffnet man die seitlich angebrachten Druckknöpfe, wird die Tasche bei Bedarf breiter. Raffinierter Eyecatcher: die Schnalle aus drei geflochtenen Lederriemen mit gerollter Lederverankerung. Innen sichert zusätzlich ein goldener Magnetverschluss die Tasche. Für Stauraum sorgen ein großes Hauptfach sowie ein Kosmetik- und ein Einsteckfach. RIM ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich und passt so perfekt zu jedem Urlaubsoutfit. Gefüttert ist die Henkeltasche, je nach Modellvariante, mit Hirsch- oder Rindsleder, Buchbinderseide oder samtweichem Schafsleder.

Auf der sicheren Seite mit JAMES und „CŒUR
Das Etui JAMES aus edlem Rindsleder bietet Platz und Schutz für Schmuck und Manschettenknöpfe. Außen aus cognacbraunem Rindsleder gearbeitet, besticht es innen durch pinke oder rote Seide. Immer farblich passend dazu: der Reißverschluss. Ein kleines Lederband auf der Innenseite des Deckels hält Fingerringe zusammen. „James“ ist in zwei Größen erhältlich. Der formschöne Anhänger CŒUR verleiht jedem Reisegepäck eine persönliche Note. Das Herz aus orangefarbenem oder rotem Rindsleder ist beidseitig vernäht und wahlweise mit oder ohne Adressfeld erhältlich. Mit dem goldenen Karabiner lässt sich „Coeur“ schnell und einfach an Koffern, Taschen oder Schlüsseln befestigen.

Individueller Lifestyle – So kann der Frühling kommen!

Individueller Lifestyle - So kann der Frühling kommen!Abbildung

Selbstgemacht Wohnungsdeko und Accessoires werden immer beliebter

Der Kreativität mit Blick auf Wohnungsdekorationen unterschiedlichster Art sind im gut sortierten Fachhandel bekanntlich fast keine Grenzen gesetzt. Aber ist es nicht viel schöner mit einer besonders individuellen Note in den eigenen vier Wänden Akzente zu setzen? In der Tat gibt es viele gute Gründe die dafür sprechen Wohnungsdeko „in Eigenregie” zu erstellen. Denn so lassen sich außergewöhnliche Unikate zaubern, die es in der Form nirgendwo ein zweites Mal gibt. Was gibt es Schöneres?

So kann der Frühling kommen!

Gerade zu Beginn eines Jahres, wenn die graue Tristesse des Winters endlich der Vergangenheit angehört und die ersten Sonnenstrahlen den Frühling ankündigen, dann wird es Zeit der Fantasie wieder freien Lauf zu lassen: Die Pflanzenwelt wird bunt und lädt zum Entspannen und Genießen ein – und auch der Innen- und Außenbereich zu Hause sehnt sich geradezu danach mit neuen, farbenfrohen Highlights bestückt zu werden. Je individueller der selbstgenähte Style, desto attraktiver werden die Räumlichkeiten. Kein Wunder, dass in dieser vielversprechenden Zeit des Umbruchs, der Erneuerung und der Kreativität auch die Lust aufs Nähen „alle Jahre wieder” geweckt wird. Handgemachte Wohndekorationen und Eyecatcher sind daher auch im Frühling und Sommer 2015 wieder absolut angesagt!

Selbstgemachte Deko und Accessoires – aktuell beliebter denn je

Ganz gleich, ob es um selbstgenähte Kissen, Vorhänge, Platzdeckchen, Wandbehänge oder Duftsäckchen, etc. geht: Es ist nicht allein die attraktive Optik, die diese außergewöhnlichen Accessoires so heiß begehrt machen, sondern es ist – und das ist das Entscheidende – die ganz persönliche Note. Fakt ist, dass sie sich nicht einfach so „im Handumdrehen” erstellen lassen, sondern dass mit Blick auf ihre kreative Gestaltung in der Regel viel Zeit, Energie und Liebe aufgewendet werden. Insofern macht es umso mehr Freude, diese einzigartigen Kunstwerke in Händen zu halten und sie zur Verschönerung der Räumlichkeiten zu verwenden. Auch zum Verschenken eignen sich diese selbstgemachten „Kostbarkeiten” ganz hervorragend. Wer ein solches Präsent überreicht bekommt, kann sich der Wertschätzung sicher sein, die ihm durch die jeweils schenkende Person entgegen gebracht wird.

Vergleicht man einmal selbstgenähte Kreationen mit gekauften Wohndekorationen oder Accessoires, so stellt sich häufig heraus, dass Letztere in Bezug auf Perfektion und Verarbeitung nicht immer in vollem Umfang den Ansprüchen qualitätsbewusster Verbraucher entsprechen. Wer selber aktiv wird und für die eigenen Räumlichkeiten Accessoires oder ähnliche Deko-Elemente nähen möchte, der hat die Möglichkeit sämtliche farbliche sowie materielle Aspekte von Anfang an zu bestimmen und sich diesbezüglich exakt nach den bereits vorhandenen Dekorationen zu richten. Das bedeutet, dass das Design passgenau abgestimmt werden kann. Wer Wert auf Perfektion und maßgeschneiderten Style legt, der ist in jedem Fall mit selbstgemachten Dekorationen sehr gut beraten.

Die beliebtesten selbstgemachten Deko-Highlights

Selbstgenähte Dekorationen, die nicht nur toll aussehen, sondern sich auch durch ihre Funktionalität auszeichnen, sind besonders beliebt. Dazu zählen unter anderem hübsche Sofa-Kissen, Vorhänge, Kräuter-Säckchen, Tischläufer, Zeitungsständer oder auch textilene Wandornamente. Nicht zuletzt stehen außerdem die neuen, extra großen Geschenkschleifen, selbstgenähte Tagesdecken oder Stuhlhussen ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Diese sind sowohl als Einzelstück ein stilvoller Hingucker, sie lassen sich aber darüber hinaus sehr gut auch mit anderen selbstgenähten Wohndekorationen kombinieren.

So vielversprechend es ist, damit zu beginnen, Wohndekorationen selbst zu nähen, so wichtig ist es auch, zwei, drei grundlegende Aspekte zu berücksichtigen. Getreu dem Motto: „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen”, macht es Sinn, anfangs nicht allzu hohe Erwartungen an sich bzw. an die eigene „Fingerfertigkeit” zu stellen. Vielmehr bietet es sich an, mit einfachen Dingen zu starten, um dann mit jeder selbstgenähten Kreation den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen. Idealerweise kommt allerdings von Anfang an ein möglichst hochwertiges Starterset zum Einsatz. Sicherlich muss man für die erforderliche Grundausstattung nicht gleich tief in die Tasche greifen, allerdings sollte die Qualität des Zwirns, der Textilien, der Knöpfe und Co. hohen Anforderungen gerecht werden.

Color up your dog – oder wie Fiffi in frühlingshaften Farben erstrahlt!

Color up your dog – oder wie Fiffi in frühlingshaften Farben erstrahlt! Hundeloop

Ganz Deutschland schaut sehnsüchtig auf den Wetterbericht für das nächste Wochenende, denn das verspricht erstmals wärmere Temperaturen über 10 Grad.

Plötzlich hat man viel mehr Lust an die frische Luft zu gehen und durchsucht den eigenen Kleiderschrank nach fröhlicheren Farben – denn Frühling macht fröhlich!

Damit der eigene Vierbeiner an der Farblust seines Herrchens oder Frauchens teilhaben kann, gibt es jetzt bei fashydogs.de eine liebevoll ausgewählte Frühlingskollektion mit blümchenhaften oder neonfarbenen Hundeloops von Duftmarke oder dem „Strawberry Fields“ Hundehalsband mit rosa weißen Pünktchen.

Frühlingsgefühle kennt ja nun auch jeder, bei Hunden sieht es auch noch im gesetzteren Alter ähnlich aus, die Hormone hüpfen auf und ab und die Gassirunde wird mit den neuen Gerüchen nach der Winterzeit zum Schüffel-Facebook. Außerdem liebt es der Hund, wenn auch einmal eine andere Spazierroute genommen wird – da gibt es so viel zu entdecken! Das macht durstig und mit der tollen neuen H -Duo Trinkflasche für Hund und Herrchen in stylischen Farben, kann sich das Gassi-team stärken.

Außerdem locken die ansteigenden Temperaturen auch für längere Ausflüge mit Rucksack, da ermüden kleine Hunde schon einmal schnell und sind dankbar für Unterstützung. Beim „Sac Dune“ von BOBBY heißt es für Fiffi : Schnell einsteigen und schon geht’s weiter in luftiger Höhe und toller Aussicht! Ein wirklicher cooler und funktionaler Rucksack.

Oder wie wäre es jetzt im Frühjahr, wenn das Wetter wieder schöner wird, eine neue Sportart mit dem Vierbeiner auszuprobieren? Vielleicht Agility, Dogdancing oder Frisbee? Hierbei kommt keine Langeweile auf und Herrchen sowie Hund sind glücklich ausgelastet.

Reiseplanung für die Osterferien schon abgeschlossen? Und Ihr Wau-Wau soll mitreisen? Dann schauen Sie doch einmal unter der Rubrik „Hundetaschen“ vorbei. Bei fashydogs.de hat man sich insbesondere auf „flugzeugtaugliche” Hundetaschen spezialisiert. Denn auch Firmengründerin Julia Martsch hat mit Ihrem Foxterrier Ina den einen oder anderen Flug absolviert und weiß worauf es besonders ankommt.

Die Firma fashydogs.de mit Sitz im Land Brandenburg vertreibt ihre Produkte exklusiv durch Ihren Onlineshop. Das Unternehmen wurde 2005 gegründet. Fernab des handelsüblichen Hundezubehörs, hat sich http://www.fashydogs.de auf die frechen und fröhlichen Accessoires für Hunde und „Frauchen“ aus aller Welt spezialisiert. Die Inhaberin Julia Martsch, hat es sich zur Aufgabe gemacht immer „eine Pfote voraus“, dem Trend vorneweg zu sein. Ob schick und klassisch, frech & fröhlich, die Hundeartikel bleiben aber immer praktisch und tiergerecht!

Eröffnung der Gallery Central Berlin am Strausberger Platz: Architektur und Interior-Design der DDR

Eine neue Location am Strausberger Platz: Die Gallery Central Berlin wurde gestern im Rahmen des Book Launches „CENTRAL BERLIN – DDR limited“ eingeweiht. Gastgeber Einar Skjerven, CEO der Skjerven Group und Eigentümer von Central Berlin, die beiden Autoren des im Gestalten Verlag erschienenen Bildbandes, Stephan Schilgen und Andre M. Wyst sowie Geruchsforscherin Sissel Tolaas feierten mit ihren Gästen die Eröffnung.

Für die Gestaltung der Gallery Central Berlin zeichnet Interior Designer Stephan Schilgen verantwortlich. Der renommierte Designer setzt mit seiner Firma Kurvenstar Bauvorhaben um und kreiert öffentliche und private Räume. Zuletzt stattete er in Salzburg für die Winterschau von Chanel Paris das komplette Schloss Leopoldskron aus. Mit der Gallery Central Berlin am Strausberger Platz präsentiert Stephan Schilgen Möbeldesign und Interior Inspirationen. Im Mittelpunkt stehen dabei ausgewählte DDR-Klassiker, die die damalige Wohnkultur auszeichneten. Dies wird anhand von Living-Room Konstellationen in drei verschiedenen Raumboxen möglich, die alle eine eigene Atmosphäre haben. Originale Komponenten der Vergangenheit verleihen dem Innendesign Einzigartigkeit und Authentizität: So gibt es zum Beispiel einen original Neon-Leuchtkasten Schriftzug des alten Aeroflot-Reisebüros Unter den Linden, einen Kronleuchter von Peter Rockel aus dem ehemaligen Bauministerium der DDR und Teile der Metalldecke der Nachtbar des Café Moskau.

Neben Originalen sowie hochwertigen Möbeln und Lampen aus der Anfangszeit der DDR, werden Midcentury Möbel aus der ehemaligen Tschechoslowakei, Polen, der UDSSR, Deutschland, Frankreich, Italien, England und den USA gezeigt. Inspiriert ist die Gallery durch die Karl-Marx-Allee, die als einzigartiges Beispiel für Midcentury-Architektur im sozialistischen Klassizismus steht. Die besondere Architektur vereint den sowjetischen Zuckerbäckerstil mit Bauhauskomponenten und Schinkelschen Einflüssen – ein Stilmix, der sich auch in Stephan Schilgens Interior Welten wiederfindet.

Im Rahmen des Book Launches zum Bildband „CENTRAL BERLIN – DDR limited“ wurde die Eröffnung der Gallery am Strausberger Platz mit rund 150 Gästen gefeiert.
Die neue Location ist sowohl Ausstellungsraum für Interior-Design als auch Anlaufpunkt für alle, die sich für eine Wohnung am Strausberger Platz interessieren.

CENTRAL BERLIN – DDR limited – Gallery
Strausberger Platz 16-18
10243 Berlin
Homepage:
http://www.centralberlin.de/
http://centralberlin.tumblr.com/

Rüdigers Tee & Feinkost – seit über 20 Jahren in Wesel

Rüdigers Tee & Feinkost - seit über 20 Jahren in WeselRüdigers Tee & Feinkost

Rüdigers Tee & Feinkost, daß Tee Fachgeschäft in Wesel am Niederrhein

Seit über 20 Jahren ist nunmehr der Tee Laden in Wesel beheimatet und weit über die Stadt- und Kreis Grenzen von Wesel bekannt.

Ursprünglich war es ein kleiner Tee Laden in Wesel mit dem Namen, Weseler Tee Laden.

Da das Sortiment in den letzten 20 Jahren weit mehr als nur Tee zu bieten hat, firmierte das Geschäft um und heißt seit über 10 Jahren jetzt Rüdigers Tee und Feinkost und überrascht mit einem unglaublich tollen Sortiment.

Ein kleiner Sortiments Überblick:

über 500 Tee Sorten ständig vorrätig
Spezialitäten Kaffee´s aus kleinen Röstereien
Weine aus Frankreich, Spanien, Italien und anderen Anbaugebieten
Gourmet Speisesalze:
– Fleur del Sel
– portugisiches Meer Salz
– handgeschöpftes Meer Salz
Feinkost Speise Oele
Fruchtige Essig Spezialitäten
Kaffee- und Tee Geschirr

…und nicht zu vergessen die wunderschöne Kaffee- und Tee Oase im Obergeschoß,
hier fühlt sich der Gast wie zuhause im eigenen Wohnzimmer, mit einem perfekten Ambiete, zum Wohlfühlen.

Das Unternehmen befindet sich seit knapp 5 Jahren in der Weler Apollo Passage, im Herzen von Wesel auf der Hohe Str. 28.

Bio wird mobiler in Springe und Region

Zwischen Ronnenberg und Hameln rollt die Kiste

Familie Lehmgrübner vom Eschenhof aus Springe liefert nun auch ihre Bio-Erzeugnisse direkt vor die Haustüre

Der Eschenhof in Springe ist in der Region als Bioland-Betrieb mit Tradition bekannt. Der Bauernhof war einer der ersten Höfe in Norddeutschland der komplett auf biologisch erzeugte Produkte umstellte – ein Pionier in der ökologischen Landwirtschaft.
Die vierköpfige Familie Lehmgrübner lebt und arbeitet nicht nur für und auf dem Eschenhof, sie betreiben auch eigenen Gemüseanbau und vermarkten diesen direkt auf dem Hamelner Wochenmarkt.
Nun startet die junge Familie auch mit einer bio-Gemüsekiste, dern Angebot eine wöchentlich aktualisierte Auswahl an Obst- und Gemüseprodukten, je nach Saison, ist. Darüber hinaus findet man in ihrem Sortiment ein breites Spektrum an sorgfältig ausgewählten Lebensmitteln wie Milchprodukte, Eier, Müsli und vieles mehr. Natürlich stammen alle angebotenen Lebensmittel aus kontrolliert ökologischer Erzeugung.
Im Webshop ihrer Homepage kann man sich seine bio-Gemüsekiste individuell zusammenstellen und ist nicht dem Zwang einer Abokiste unterworfen. Hier wird das Rad zwar nicht neu erfunden, aber dafür entstaubt und aufpoliert…

Familie Lehmgrübners bio-Gemüsekiste vom Eschenhof aus Springe ist ein Familienunternehmen, welches sich ganz biologisch erzeugten Lebensmitteln verschrieben hat.
Mit der Arbeit auf dem Eschenhof, dem eigenen Gemüseanbau und der Direktvermarktung auf dem Hamelner Wochenmarkt hat der Betrieb mit der Gemüsekiste nun eine weitere Säule geschaffen.